Willkommen

 

 

Ohne lange auszuholen: ich schreibe, ich schreibe gerne, ich schreibe viel und ich schreibe, weil es gar nicht anders geht. 

 

Doch das geschieht nicht nur im stillen Kämmerlein, sondern ich gestalte Lesungen, veröffentliche Lyrik und Krimis.

 

Zudem bin ich Dozentin in der Erwachsenenbildung und zertifizierte Leiterin für Literarische und Kreative Werkstätten und Poesie- und Bibliotherapie.  
Seit Oktober 2017 habe ich eine weitere spannende Aufgabe übernommen - Regieassistenz bei Fatal Banal, der alternativen Karnevalssitzung in Köln.

 

Sie finden Informationen und Termine zu den Aktivitäten auf den folgenden Seiten.

                                                                                                                                                                                                                                                Foto: PicturePeople

Aktuell

FOto-LYrik-Kalender 2021 "Lichtmomente" vorbestellen

Der Foto-Lyrik-Kalender für 2021 (pdf-Vorschau) mit lyrischen Texten zu den Fotografien von Katja Liedle ist fertig!

 

Format: DIN A3
Papier: 250g Bilderdruck matt Digitaldruck
Verkaufspreis: 20,00 €

Der Kalender kann per E-Mail an kontakt@cornelia-ehses.de vorbestellt werden und ist ab spätestens Ende August lieferbar. Er wird gegen Vorkasse zuzüglich 6,00 € für Versand und Verpackung versendet.

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.


 

KunstGenuss

 

 

Hier handelt es sich um eine Kunstreihe, bei der jeden Monat verschiedene Veranstaltungen (Lesungen, Filmdoku's, Tanz, Musik etc.) stattfinden.

Am 15.08.2020 lesen die Autoren Cornelia Ehses und Gert Grünert - Lyrik, Prosa und Krimi.

Dazu gereicht werden Köstlichkeiten der georgischen Küche.

 

 

SAMSTAG, 15. AUGUST 2020 UM 18:30

 

 

LOCURA & KAUKASIA AM KAPPESENG

 

Aachener Straße 1332, 50859 Köln

 

Kontakt und Reservierung: Telefon: 02234-9969888
E-Mail: kappeseng@locura-empanadas.com

 



 

 Die lange Sommernacht des Schreibens

 

Sie haben einen unvollendeten Text?

Sie stecken in Ihrer Geschichte fest?

Ihr innerer Kritiker hindert Sie am Schreiben?

Sie sind auf der Suche nach Inspiration?

 

Dann kommen Sie zur langen Sommernacht des Schreibens, denn hier dreht sich alles darum, Ihr kreatives Potential wieder in Fluss zu bringen.

Die erfahrenen Autorinnen und Workshopleiterinnen Renate Naber und Cornelia Ehses-Kuhrau unterstützen Sie dabei, Ihr Projekt weiterzuführen oder ein neues anzufangen.

Sie lernen in sommerlicher Atmosphäre Entspannungstechniken mit Blick auf mögliche Schreibblockaden kennen, erhalten Einblicke in das Handwerk des Schreibens und können sich bei Achtsamkeitsübungen zwischen den einzelnen Schreibimpulsen erfrischen.

 

Wann?                 29. August 2020, 17:00 bis 23:00 Uhr

Wo?                     Doris Roper Haus, Kreutzerstr. 5-9, 50672 Köln-Ehrenfeld

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 02238-92 04628,  

E-Mail: kontakt@cornelia-ehses.de 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bald werden manche Kurse und Workshops wieder stattfinden - bitte fragen Sie im Zweifelsfall kurz bei mir nach unter kontakt@cornelia-ehses.de 

 

Während der Schließung aller Veranstaltungshäuser habe die KursteilnehmerInnen zu Hause geschrieben...

 

Eine Auswahl von den bisher entstandenen Gedichten und Geschichten finden Sie hier in meinem Blog - einfach anklicken oder oben in der Zeile auf 'Blog' gehen.

 

Bleiben Sie weiterhin gesund, tanzen Sie durchs Wohnzimmer, lesen Sie Bücher, die Sie schon immer mal lesen wollten, spazieren Sie durch den Sommer und versuchen Sie, so oft wie möglich zu lächeln - ein Qigong-Lehrer hat einmal gesagt: "Wenn du lächelst, kannst du nicht gleichzeitig beängstigende Gedanken im Kopf herumwälzen."

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen von Herzen eine gute und virenfreie Zeit.

Ihre 

Cornelia

 




Gedicht des Monats

Fotografie: Katja Liedle soulimages
Fotografie: Katja Liedle soulimages

träumen

 

Träumen von

dem Haus am Meer

willkommensbereit

unter dem Horizont

umkränzt von Wolken

 

Träumen von

dem Morgen

der uns Heimat bringt

Hand in Hand

das Rauschen des Windes im Ohr

 

Träumen und leben

das was unmöglich scheint

das was möglich ist

leben und

träumen     

 

© Cornelia  Ehses