Willkommen

 

Ohne lange auszuholen: ich schreibe, ich schreibe gerne, ich schreibe viel und ich schreibe, weil es gar nicht anders geht. 

 

Doch das geschieht nicht nur im stillen Kämmerlein, sondern ich gestalte Lesungen, veröffentliche Lyrik und Krimis.

 

Zudem bin ich Dozentin in der Erwachsenenbildung und zertifizierte Leiterin für Literarische und Kreative Werkstätten und Poesie- und Bibliotherapie.  
Seit Oktober 2017 habe ich eine weitere spannende Aufgabe übernommen - Regieassistenz bei Fatal Banal, der alternativen Karnevalssitzung in Köln.

 

Sie finden Informationen und Termine zu den Aktivitäten auf den folgenden Seiten.

                                                                                                                                                                                                                                                Foto: PicturePeople

Aktuell

FOTO-LYRIK-KALENDER 2019

Schöpfungsgeschichten - Foto-Lyrik-Kalender 2019

Dieser Kalender ist erneut ein besonderes Projekt: Letztes Jahr dienten Zitate amerikanischer Indianervölker als Inspiration, dieses Jahr sind es Mythen und Geschichten der neuseeländischen Maori, begleitet von Fotografien, die 2015 während einer 2-monatigen Reise in Neuseeland entstanden sind. Für die Maori ist ihre gesamte natürliche Umgebung von Bedeutung, ihre Herkunft definieren sie über den Fluss und den Berg, bei dem sie aufgewachsen ist und die Vorfahren, die dort schon lange lebten. Alle Tiere und Pflanzen
haben einen Platz in der Schöpfungsgeschichte und sind mit den Menschen verwandt. Viele natürliche Phänomene wie Gletscher, besondere Felsformationen oder Bäume stehen in Verbindung mit Geschichten über ihre Entstehung oder Ereignissen, die sich in mythischer Zeit dort zugetragen haben. Dadurch entsteht eine enge Beziehung zwischen den Menschen und dem Land, in dem sie leben und für dessen Pflege und Erhaltung sie sich verantwortlich fühlen. Dieses Konzept des Kaitiakitanga (Bewahrung des Landes) ist
mittlerweile auch in den Gesetzen Neuseelands verankert.

 

Format: DIN A3 | Papier: 250g Bilderdruck matt | Digitaldruck

Verkaufspreis: 20,00 € + 6 € Versandgebühr

Der Kalender ist lieferbar gegen Vorkasse, Bestellungen gerne per E-Mail. Vorschau als pdf.


 

"Was zählt wirklich?"

 

   Freitag, 14. September 2018, 18 Uhr

 

   Stadtbibliothek Bergheim,

   Konrad-Adenauer-Platz 1, 50162 Bergheim

 

   Es lesen Margit Hähner, Cornelia Ehses,           Lars Röcher sowie Andreas Schnabel,

   der auch die Lesung moderiert.

 

 

   Eintrittspreis: 5€
   Eine Veranstaltung im Rahmen der Literaturherbstes Rhein-Erft 2018.






Gedicht des Monats

Königin von Texel

 

Wenn ich

Königin von Texel wäre

würde ich

Krone und Schuhe ablegen

an den Strand laufen

und Burgen bauen

Solche

die nur einen Tag halten

Drachen würde ich steigen

und fortfliegen lassen

 

Präsidenten und Würdenträger

der Welt möchte ich

dann einladen

ihre Kronen abzulegen

um Burgen zu bauen und

Drachen fliegen zu lassen

Vielleicht

könnten sie dann

miteinander reden

wie Menschen

 

Cornelia Ehses