Kreatives Schreiben

„Fange an zu schreiben, komme, was da wolle. Das Wasser fließt nicht, so lange man nicht den Wasserhahn aufdreht.“

(Louis L'Amour)

 

 

Kreatives Schreiben trainiert den Geist und erfasst - mehr als andere Impulse - die ganze Person. Es weckt sprachlichen und imaginären Einfallsreichtum. Gedanken können fließen, Schreibblockaden werden abgebaut.

Kreatives Schreiben hilft, innere Bilder in äußere literarische Texte umzusetzen. Es ist mehr als ein Schreibspiel oder die Vermittlung von Schreibtechniken, es ist ein wichtiger Weg zur Kreativität überhaupt. Die/der Schreibende bekommt die Möglichkeit, sich selbst besser kennen zu lernen, sich klar und authentisch zu äußern und dem Gegenüber verständlich zu machen.

In der Gruppenarbeit geht es nicht nur um das individuelle Schreiben, sondern auch um den Austausch von Texten. Nach Erfüllung der Schreibaufgabe, die immer nur ein Angebot ist, kann der entstandene Text persönlich vertreten werden, um die Resonanz der Zuhörer als Anregung zu nutzen. Ein ‚Thema verfehlt‘ gibt es nicht! Jeder Textentwurf wird akzeptiert und vertrauliche Mitteilungen bleiben innerhalb der Gruppe. Es geht beim Vorlesen nicht nur darum, sich mitzuteilen, die Teilnehmer werden dazu angeleitet, sich hörend und antwortend auf andere einzulassen, um sich gegenseitig in Texterstellung und -arbeit zu unterstützen.

 

WAS ERWARTET MICH IM SEMINAR "KREATIVES SCHREIBEN"?

Nach einer Kennenlern- und Anwärmphase steigen wir direkt in das Schreiben von Texten ein. Hierzu erhalten Sie im Laufe des Tagesseminars bis zu drei unterschiedliche Impulse – Gegenstände, Musik, Bewegungsübungen, Texte, Geräusche, Fotos etc..  Spielerische Schreibaufgaben wechseln sich mit Phasen des gegenseitigen Austausches ab.  Ein Schreibimpuls wird am Ende mitgegeben, um sich zu Hause damit auseinanderzusetzen. Der dann entstandene Text kann beim nächsten Seminartreffen vorgestellt und besprochen werden. Im Laufe des Kurses nimmt die Arbeit an stilistischen Mitteln bzw. die Vermittlung von Schreibhandwerk zu.


Das sagen die Teilnehmer*innen

Die Schreibwerkstatt ist eine geistige Herausforderung und dadurch mehr als bereichernd. Die vorgelegten Schreibimpulse geben nicht nur meinem Kopf, nein, auch meiner Psyche Nahrung und Herausforderung. Gerade jetzt in Corona-Zeiten ist diese kreative, wie auch geistige Arbeit, eine große Stütze. Cornelia fordert, fördert und begleitet mich in kompetenter und auch warmherziger Art. Die jährlichen Lesungen bieten mir zusätzlich die Möglichkeit, mit meinen Texten in einem geschützten Rahmen vor ein Publikum zu treten.

Christina K., Köln

 

Zuerst habe ich eine Probestunde besucht, dann im Februar 2020 einen freien Platz in einer Gruppe bekommen...und dann kam Corona. Glück gehabt, denn es geht mit wöchentlichen Schreibimpulsen weiter...und vielen anderen Anregungen. Ich nehme gerne teil und bleibe motiviert. Ich bin fündig geworden, empfehlenswert.

Sabine

 

Cornelia ist für mich eine immer gut vorbereitete, Grenzen wahrende Unterstützerin meines Schreibens.

Cäcilia A., Köln-Vogelsang

 

Dienstags - immer wieder -

im literarischen „Gedankensprung“,

staunend über poetische Vielfalt

der schreibenden Gefährten

schwimme ich dankbar in diesem „Wärmestrom“

Dienstags - immer wieder -

im literarischen „Gedankensprung“

Edith L., Köln

 

Cornelias Liebe zum Schreiben, ihr großes Fachwissen und ihre Fähigkeit, jedem Teilnehmer seinen Freiraum zu bieten, garantieren immer interessante und lebendige Stunden.

Danke für diese inspirierende Erfahrung!

Birgit G., Pulheim

 

Lange habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, meinen Hang zum Schreiben zu fördern und mit Gleichgesinnten auszutauschen. Die Schreibwerkstatt ist ein fester Eintrag in meinem Terminplan. Ich liebe dieses Zusammenkommen und nehme die Herausforderungen, die an uns gestellt werden, gerne an. Es ist erstaunlich, zu welchen Denkanstößen es kommt und was alles in uns schlummert.

Ursula H., Köln

 

Die Schreibwerkstatt macht mir großen Spaß. Hier bekomme ich viele Anregungen zum Schreiben und kann neue Sichtweisen entwickeln. Ein echter Gewinn für mich.

Karin B., Pulheim

 

Cornelia ist die warmherzigste, motivierendste und wertschätzendste Schreibwerkstattleiterin aller Zeiten.

Ute A., Köln

 

 

Ich bin der Älteste der Schreibwerkstatt-Gruppe ‚Gedankensprung‘. Mir macht es großen Spaß, in und mit der Gruppe, und auch zu Hause, kreativ zu schreiben. Wir lesen uns unsere Texte gegenseitig vor und lernen so von einander. Ich möchte so lange in der Gruppe sein, wie es mir möglich ist, denn das Gehirntraining tut mir ausgesprochen gut.

Franz K., Köln

 

Bevor ich mich entschloss, an der Schreibwerkstatt teilzunehmen, hatte ich einige Lesungen der Gruppe besucht, die mir immer sehr gut gefallen haben. Da ich schon als Jugendlicher gerne geschrieben habe, und gerade meinen zweiten Roman fertiggestellt hatte, entschloss ich mich, mich in der Schreibwerkstatt einzubringen. Diesen Entschluss habe ich nicht bereut. Schon nach den ersten Übungsstunden merkte ich, dass ich dort wertvolle Hinweise bekam, wie ich meine Texte verbessern kann und vor allem, worauf ich beim Schreiben achten muss. Aber das ist es nicht alleine; die Gemeinschaft der Mitschreibenden und die kritische, aber ermunternde Art von Cornelia gefallen mir. Heute denke ich, den Schritt hätte ich schon früher machen sollen.

Lothar L., Hürth

 

Ich komme gerne in die Schreibwerkstatt, weil unsere Kursleiterin immer interessante Schreibimpulse hat und geduldig und mit viel Feingefühl unsere Hausaufgaben bespricht. Der Austausch mit den anderen Teilnehmer*innen ist lebhaft und konstruktiv und es macht viel Freude, die Texte der anderen zu hören.

Hanne-Lore W., Köln

 

Ich bin seit 12 Jahren Mitglied der Schreibwerkstatt ‚Blattgeflüster‘ in Rodenkirchen. Es bereichert mein Rentnerleben. Impulse, Diskussionen und Fröhlichkeit, die ich mitnehme, lassen meine Gedanken fließen.
Dank Cornelia zeigen wir, dass auch Senioren ihre Kreativität ausleben können. Hoffentlich noch sehr lange.

Christel M., Köln-Meschenich

 

Ich besuche die Schreibwerkstatt schon seit 2004 und freue mich immer noch auf jedes Treffen. Wir schreiben z.B. zu verschiedenen Impulsen (z.B. Musik, Gegenständen, Texten oder Kalenderblättern). Prosa und Lyrik stehen auch auf dem Programm. Die uns gestellten Aufgaben für zu Hause werden besprochen. Kritik in konstruktiver Form ist erlaubt, ja erwünscht. Unsere Gruppe heißt ‚Federleicht‘ und so treten wir auch den Heimweg an.

Evelyn B., Köln


SCHNUPPERN GEFÄLLIG?

Gerne können Sie erst einmal „schnuppern“, um sich über die Gestaltung einer Schreibwerkstatt zu informieren; dies ist nach vorheriger Vereinbarung jederzeit möglich.

 

KUNSTSCHAFFENDE

Sie haben Interessierte, die gerne zu ihren Werken schreiben möchten – ich führe einen Workshop bei Ihnen durch.

 

WORKSHOP BEI BESONDEREN VERANSTALTUNGEN

Sie möchten eine Aktivität anbieten, die nachhaltig im Gedächtnis bleibt – wie wäre es mit einem Workshop Kreatives Schreiben?